Rundschreiben 12. Januar 2017

Einladung zur

Mitgliederversammlung


am Sonntag, dem 12. Februar 2017, 11.00 Uhr, im Oberen Foyer des Großen Hauses


Liebe Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,


zunächst unsere besten Wünsche für das gerade begonnene neue Jahr – bleiben Sie gesund und haben Sie viel Freude an unserem Staatstheater!!


Hiermit lade ich Sie namens des Vorstands form- und fristgerecht herzlich zu unserer diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Sie findet statt am


Sonntag, dem 12. Februar 2017

um 11.00 Uhr

im Oberen Foyer

des Staatstheaters Kassel


Bislang liegen uns keine schriftlichen Anträge vor. Sollten Sie einen Antrag stellen wollen, müsste dieser satzungsgemäß spätestens bis 1 Woche vor dem Versammlungstermin vorliegen.

Nachträgliche schriftliche Anträge zur Tagesordnung sind gemäß Satzung zugelassen, wenn dies die Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 75 % der abgegebenen gültigen Stimmen beschließt.

Einer guten Tradition folgend, wird uns zu Anfang der Versammlung das Staatstheater mit einigen künstlerischen Darbietungen überraschen.

Weiterlesen: Rundschreiben 12. Januar 2017

Rundschreiben 14. Oktober 2016


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,


Spielzeitbeginn
Die Theaterferien sind vorbei und die neue Spielzeit hat begonnen. Der Spielplan ist viel versprechend. Wir haben ihn Ihnen mit dem Rundschreiben vom 08.04.2016 bekannt gemacht. Das neue Spielzeitheft liegt aber natürlich auch im Staatstheater aus – es lohnt sich, es zu lesen.


Weiterlesen: Rundschreiben 14. Oktober 2016

Rundschreiben 22. Juli 2016

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

 

Die Spielzeit 2015/2016 läuft aus, die Theaterferien stehen vor der Tür. Wir hoffen, dass dasSommertheater ein voller Erfolg wird und noch zum Schluss ein wenig die Lücke füllt, die sich im Vergleich zum Vorjahr abzeichnet.

In der HNA vom 13. Juli haben Frau Fraschke und Herr Fritsch emotionslos die Realität dargestellt (siehe Anlage). Die nackten Zahlen sprechen eine klare Sprache - wobei natürlich beim Vergleich der Gesamtzahlen 1,6 % weniger Vorstellungen zu berücksichtigen sind. Dass es aber dann 2,7 % weniger Besucher waren, zeigt, dass die Auslastung insgesamt rückläufig war und die Theaterleitung sich etwas einfallen lassen muss. Der neue Spielplan 2016/2017 verspricht eine guteResonanz – aber das bleibt abzuwarten.

Weiterlesen: Rundschreiben 22. Juli 2016